Strecken

Von Magdeburg nach Cuxhaven

Ein naturreiches Kontrastprogramm bietet der Elberadweg auf der Strecke von Magedeburg nach Cuxhaven. Bei einer Radreise über die gesamte Strecke, können Sie etwa 10 Tage einplanen. Dabei finden Sie sicher Zeit, sich in den einzelnen Städten etwas umzusehen. Wir haben für Sie alle sehenswerten Orte der gesamten Strecke zusammengefasst. So verpassen Sie keine Sehenswürdigkeit auf Ihrer Radreise.

Magdeburg und Havelberg

Zu den besonderen Attraktionen der Stadt Magdeburg zählt der eindrucksvolle Dom. Der Magedeburger Dom ist das älteste gotische Bauwerk auf deutschem Boden und zugleich das Wahrzeichen der Stadt. Auch das Kloster “Unser Lieben Frauen” ist eine Besichtigung wert. Die Klosteranlage in der Magdeburger Altstadt zählt zu den besterhaltensten Gebäuden romanischer Architektur. Momentan werden die Gebäude als städtisches Kunstmuseum und Konzerthalle genutzt. Eine Besichtigung des Doms und des Klosters verspricht Ihnen einen Einblick in die Geschichte Magdeburgs.

Durch verträumte Dörfer gelangen Sie im Laufe Ihrer Radreise nach Havelberg. Die ehemalige Bischofsresidenz überzeugt mit ihrem einzigartigen Blick vom Domplatz. Um diesen zu genießen, ist ein kurzer Anstieg notwendig. Die Mühe ist beim Ausblick auf das beschauliche Städtchen jedoch schnell vergessen.

Wittenberg und Rassau

In den Sommermonaten bietet sich Ihnen die Chance, die Elblandfestspiele Wittenberge zu erleben. Die Freilicht-Festspiele widmen sich der Operette und dem Musical. Sie werden von Liebhabern dieses musikalischen Genres sehr geschätzt. Weiterhin lohnt sich ein Besuch des
Stadtmuseums. Es befindet sich in der Alten Burg, dem ältesten Wohnhaus der Stadt.
In Rassau finde Sie die Stixer Wanderdüne, die vor etwa 10.000 Jahren entstand und bis heute ein beliebtes Ausflugsziel ist. Erleben Sie, wie hohe und starke Kiefern vom Sand bis zum Wipfel eingegraben werden. Aufgrund ihrer Besonderheiten in Flora und Fauna wurden die Wanderdünen zum Naturschutzgebiet erklärt.

Hamburg und Cuxhaven

In Hamburg angekommen können Sie die Elbmetropole an Land oder vom Wasser aus erkunden. Zahlreiche Standrundfahrten bieten Ihnen Informationen über die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auch eine Bootstour durch die historische Speichstadt könnte das Highlight dieser Etappe werden.
In Cuxhaven endet die Radreise. Auch diese Stadt bieten Ihnen zum Abschluss noch eine Sehenswürdigkeit. Die Aussichtsplattform „Alte Liebe“ gehört zu den beliebtesten Orten in Cuxhaven. Den Einheimischen sowie den Besuchern, dient die Plattform als Treff- und Aussichtspunkt. Erleben Sie einen fantastischen Blick auf die Schifffahrt mit ihren vorbeifahrenden Ozeanriesen. Früh am Morgen und kurz vor Sonnenuntergang ist die Aussicht besonders eindrucksvoll. Weitere Infos bei radreisen.at